Ärzte Zeitung, 20.01.2006
3D-Bilder vom Herz in Diastole (oben) und Systole, aufgenommen mit einem neuen Computer-Tomographen. Foto: Siemens Medical Solutions

Scharfe Bilder trotz schnellen Herzschlags

NEU-ISENBURG (eb). Schneller, schärfer, strahlungsärmer - die Fortschritte in der Computer-Tomographie sind rasant.

So können etwa mit einem CT-Gerät mit zwei parallel rotierenden Röntgenröhren (Dual Source) auch schnell oder unregelmäßig schlagende Herzen ohne Bewegungsartefakte aufgenommen werden.

Zudem werde mit dem System die Strahlendosis im Vergleich zur bisher nötigen Dosis verringert, so der Hersteller Siemens Medical Solutions.

In Deutschland wird in der Uni Erlangen mit einem solchen Tomograph geforscht. Und in der LMU München wird im März ein Dual-Source-CT weltweit erstmals für die klinische Routine bereitgestellt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Drastisch veränderte Mundflora bei Krebs

Beim Plattenepithelkarzinom der Mundhöhle ist die Zusammensetzung des oralen Keimwelt im Vergleich zu Gesunden drastisch verschoben. mehr »

Milliarden Bakterien im Einsatz. So wird Insulin für Diabetiker produziert

Hinter den Toren des Industrieparks Höchst bieten sich faszinierende Einblicke in die Welt der Hochleistungs-Biotechnologie: Milliarden von E.coli-Bakterien produzieren hier das für Diabetiker überlebenswichtige Insulin. mehr »

Angst vor Epidemien in Lagern

Nach ihrer dramatischen Flucht aus Myanmar suchen über eine halbe Million Rohingya Schutz in Bangladesch. Die Lage in den eilig aufgeschlagenen Lagern ist desolat. mehr »