Ärzte Zeitung, 28.01.2008

Selbsthilfegruppe für Amputierte gegründet

WERMELSKIRCHEN (eis). Ein Ziel des Vereins Amputierte e.V. ist der Aufbau eines flächendeckenden Netzes von Selbsthilfegruppen für Arm- und Beinamputierte.

Eine erste Gruppe hat sich jetzt in Remscheid gegründet, teilt der Verein mit. Zweimal monatliche Treffen sind ab März geplant. In der Gruppe werden Erfahrungen ausgetauscht etwa zu Versorgung, Prothesen oder Phantomschmerz. Nach Angaben des Vereins sind 87 Prozent der Beinamputierten gefäßkrank und bedürfen intensiver Versorgung und Therapie.

Tel./Fax: 0 21 96/92 301 E-Mail: Amputierten-Stiftung@gmx.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Weniger Kardiologen = mehr Herztote?

In Bundesländern mit weniger niedergelassenen Kardiologen sterben mehr Patienten an Herzerkrankungen, so der aktuelle Herzbericht. mehr »

Personalmangel in der Pflege gefährdet Patienten

17.18Die Gesundheitspolitik der künftigen Regierung wird einen Schwerpunkt bei Pflege setzen müssen. Davon zeigen sich Fachleute im Vorfeld des Kongress Pflege überzeugt. mehr »

Fehlerquelle Datenschutzerklärung

Die meisten Praxis-Websites von Haus- und Fachärzten erfüllen nicht die gesetzlichen Anforderungen. Das legt eine aktuelle Studie nah. mehr »