Ärzte Zeitung online, 28.09.2019

Weltherztag

Kardiologen erinnern an den Grippeschutz

Herzkranke profitieren besonders vom Grippeschutz, betonen Kardiologen zum Weltherztag.

NEU-ISENBURG. Vor der Grippesaison appelliert der Bundesverband Niedergelassener Kardiologen (BNK), Menschen aus Risikogruppen gegen Influenza zu impfen. Oktober und November sind die optimale Zeit dafür, erinnert der BNK in einer Mitteilung zum Weltherztag am 29. September.

Patienten mit Herz-Kreislauferkrankungen und Bluthochdruck profitieren besonders vom Grippeschutz, wie eine aktuellen Studie aus Dänemark bestätigt (wir berichteten). Das Sterberisiko geimpfter Patienten mit Hypertonie lag darin während der Grippesaison um relative 18 Prozent niedriger als bei ungeimpften Hypertonikern, so der BNK. Die kardiovaskuläre Sterberate war um relative 16 Prozent und die Sterberate durch Herzinfarkt und Schlaganfall um relative 10 Prozent verringert.

Basis der Studie waren Registerdaten von über 600.000 Dänen mit Bluthochdruck aus neun Grippewintern. In der Beobachtungszeit waren insgesamt 21.571 Patienten gestorben (3,5 Prozent), davon 12.270 (2 Prozent) an kardiovaskulären Ursachen und 3846 (0,6 Prozent) an Herzinfarkt oder Schlaganfall.

Patienten mit HerzkreislaufErkrankungen oder Bluthochdruck sollten daher geimpft werden, so der BNK. Grippeviren schädigen die Schleimhaut der Atemwege und schwächen das Immunsystem. Bei Herzkranken werden Plaquesrupturen begünstigt. Wahrscheinlich würden durch das hohe Entzündungsniveau bei Influenza die Plaques instabil.

Die Folge: Das Risiko für Herzinfarkt steigt in den ersten sieben Tagen einer Influenza um das sechsfache. (eis)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Künstliches Pankreas punktet im Alltag

Ein „closed loop“ aus sensorgestützter Glukosemessung und Insulinpumpe kann die Stoffwechseleinstellung bei Diabetes deutlich verbessern, zeigt eine US-Studie auf. mehr »

Kontroverse um Spahns Gesetz für besseren Masernschutz

Der Bundestag hat in erster Lesung das geplante Masernschutzgesetz debattiert. Die Opposition kritisiert, das Gesetz atme zu viel Zwang und Sanktion. mehr »

Tuberkulose bleibt die infektiöse Todesursache Nummer 1

Inzidenz und Mortalität der Tuberkulose gehen einem WHO-Report zufolge weltweit zurück. Die für 2020 angestrebten Ziele sind trotzdem außer Reichweite. mehr »