Ärzte Zeitung, 23.05.2011

Blutdrucksenkung lohnt sich auch im hohen Alter

NEW YORK (ob). Eine Normalisierung der Blutdruckwerte ist auch bei Patienten im Alter über 70 Jahren mit einer Reduktion der Sterberate assoziiert.

Zu diesem Ergebnis kommt eine Gruppe von US-Forschern in einer Beobachtungsstudie, die auf Daten von 183 054 ehemaligen Militärangehörigen basiert, darunter viele im Alter über 80 Jahre.

Innerhalb des achtjährigen Beobachtungszeitraum starb knapp jeder Vierte (24,8 Prozent). Mit 16,7 Prozent war die Sterberate bei denjenigen US-Veteranen am niedrigsten, bei denen systolische Werte zwischen 130 und 139 mmHg erreicht wurden, berichtete Dr. Vasilios Papademetriou aus Washington beim Kongress der amerikanischen Hypertonie-Gesellschaft ASH in New York.

Der optimale Bereich für den diastolischen Blutdruck lag zwischen 70 und 79 mmHg. In den Subgruppen, in denen systolische Werte zwischen 140 und 149 mmHg oder von 150 mmHg und höher erreicht worden waren, war die Gesamtsterberate im Vergleich um 17 Prozent respektive 40 Prozent höher. Auch systolische Werte niedriger als 130 mmHg waren mit einem Anstieg der Mortalität assoziiert.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Ärzte gehen auf Gegenkurs zu Schokoriegel und Cola

Pädiater sind alarmiert: Adipositas bei Kindern wird zunehmend zu einem sozialen Problem. Jetzt setzen sie ihre eigene Agenda und gehen auf Distanz zur Ernährungsindustrie. mehr »

Debakel für ASS

Acetylsalicylsäure schützt ältere Menschen nicht vor Herz-Kreislauferkrankungen - im Gegenteil: Ihr Sterberisiko ist erhöht. Dieses überraschende Ergebnis offenbart die ASPREE-Studie. mehr »

Doktor THC und Mister Cannabidiol

Cannabis steht im Verdacht, Psychosen durch den Wirkstoff THC auszulösen. Die Pflanze enthält aber auch antipsychotische Substanzen, die die Hirnfunktion in kritischen Bereichen normalisiert. mehr »