Kardiologie

Sammeln Sie CME-Punkte - 30 Tage kostenlos mit e.Med
Modul: Diabetes und Herzinsuffizienz – Update 2017

Weitere Module zu anderen Themen auf der Startseite unserer Sommerakademie
Ärzte Zeitung, 12.04.2010

Vorteil mit Ablation bei HI und Vorhofflimmern

MANNHEIM (Rö). Die Katheterablation zur Stabilisierung des Herzrhythmus kann bei Patienten mit Herzinsuffizienz und Vorhofflimmern zu einer Erhöhung der Belastbarkeit, der Lebensqualität und einer Zunahme der Auswurffraktion führen. Das hat Dr. Christopher Piorkowski vom Herzzentrum Leipzig bei der Kardiologen-Tagung in Mannheim berichtet. Außer der rein symptomatischen Behandlung gegen die Rhythmusstörung, ist die Verbesserung der Überlebensprognose bei Herzinsuffizienz-Patienten ein weiteres mögliches Therapieziel. Dazu gebe es erste Hinweise.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Was schützt wirklich vor der prallen Sonne?

Auch beim Sonnenschutz setzen immer mehr Menschen auf Naturprodukte. Forscher haben die Schutzwirkung von Samen und Ölen untersucht - mit zwiegespaltenem Ergebnis. mehr »

"Abwarten und Teetrinken geht nicht mehr"

Unser London-Korrespondent Arndt Striegler beobachtet die Brexit-Verhandlungen hautnah - und ist verwundert über die May-Regierung, während die Ärzte immer mehr in Panik verfallen. mehr »

Pflege bleibt Problembereich

Der Abrechnungsbetrug im Gesundheitswesen ist 2016 drastisch zurückgegangen. Die erweiterten Kontrolloptionen der Leistungsträger müssen aber erst noch Wirkung zeigen. mehr »