Ärzte Zeitung, 15.03.2007

Herzzentrum setzt 102-Jährigem Schrittmacher ein

BAD OEYNHAUSEN (dpa). Einem 102 Jahre alten Mann ist im Herzzentrum Bad Oeynhausen ein Herzschrittmacher eingesetzt worden. Der hochbetagte Mann sei der bisher älteste Patient in dem nach eigenen Angaben Europas größtem Herzzentrum.

"Bei einer Herzoperation ist nicht die Frage des Alters, sondern die Frage nach der Lebensqualität entscheidend", sagte der Ärztliche Direktor Professor Reiner Körfer. Um die Batterien des Gerätes auszutauschen, soll der heute 102-Jährige der Mitteilung des Herzzentrums zufolge "in etwa sieben bis acht Jahren" wieder vorstellig werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Was schützt wirklich vor der prallen Sonne?

Auch beim Sonnenschutz setzen immer mehr Menschen auf Naturprodukte. Forscher haben die Schutzwirkung von Samen und Ölen untersucht - mit zwiegespaltenem Ergebnis. mehr »

"Abwarten und Teetrinken geht nicht mehr"

Unser London-Korrespondent Arndt Striegler beobachtet die Brexit-Verhandlungen hautnah - und ist verwundert über die May-Regierung, während die Ärzte immer mehr in Panik verfallen. mehr »

Pflege bleibt Problembereich

Der Abrechnungsbetrug im Gesundheitswesen ist 2016 drastisch zurückgegangen. Die erweiterten Kontrolloptionen der Leistungsträger müssen aber erst noch Wirkung zeigen. mehr »