Ärzte Zeitung, 15.03.2007
 

Herzzentrum setzt 102-Jährigem Schrittmacher ein

BAD OEYNHAUSEN (dpa). Einem 102 Jahre alten Mann ist im Herzzentrum Bad Oeynhausen ein Herzschrittmacher eingesetzt worden. Der hochbetagte Mann sei der bisher älteste Patient in dem nach eigenen Angaben Europas größtem Herzzentrum.

"Bei einer Herzoperation ist nicht die Frage des Alters, sondern die Frage nach der Lebensqualität entscheidend", sagte der Ärztliche Direktor Professor Reiner Körfer. Um die Batterien des Gerätes auszutauschen, soll der heute 102-Jährige der Mitteilung des Herzzentrums zufolge "in etwa sieben bis acht Jahren" wieder vorstellig werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Vom Sinn und Unsinn medikamentöser Arthrose-Therapien

Arthrosebeschwerden sind weit verbreitet und nur begrenzt medikamentös behandelbar. Ein Update zur Evidenzlage medikamentöser Therapien wurde nun präsentiert. mehr »

"Gelegenheits-Chirurgie ist nicht akzeptabel"

Die Risiken, direkt im Zusammenhang mit einer Op im Krankenhaus zu sterben, sind in Häusern mit geringen Fallzahlen höher als in spezialisierten Kliniken. mehr »

Diesen Effekt haben Walnüsse auf Lipide

Die Lipidsenkung durch den täglichen Verzehr von Walnüssen stellt sich offenbar unabhängig davon ein, ob man dabei auf Kohlenhydrate oder Fette oder auf beides verzichtet. mehr »