Ärzte Zeitung, 17.05.2016

Homosexuelle Männer

Mehr Syphilis-Fälle in Europa

STOCKHOLM. Von 2010 bis 2014 hat die Syphilis-Inzidenz in Europa stark zugenommen, berichtet die europäische Seuchenbehörde ECDC. 2014 wurden 24 541 Fälle in den 29 EU/EEA-Staaten registriert. In Deutschland und anderen Ländern Westeuropas wie Belgien, Frankreich, Norwegen, Irland und UK nahmen die Erkrankungszahlen über 50 Prozent zu. Fast zwei Drittel der Infektionen gab es bei homosexuellen Männern. Die Zunahme der Erkrankungen wird vor allem auf geänderte Sexualpraktiken in der Gruppe zurückgeführt. Die ECDC mahnen Safer Sex und mehr Tests in Risikogruppen an. (eis)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

BGH schränkt Privileg der Arztbewertungsportale ein

Darf ein Arztbewertungsportal eine Praxis ungefragt listen? Ja, aber kein Arzt muss sich Werbung konkurrierender Praxen im direkten Bewertungsumfeld gefallen lassen. mehr »

Low-Fat-Diät ist genauso gut wie Low-Carb

Welche Diät bringt am meisten? Eine Studie der Stanford-Universität hat verschiedene Diäten verglichen und sich angeschaut, ob die Gene beim Abnehmen eine Rolle spielen. mehr »

Hippotherapie bei MS wirkt

MS mit Pferdetherapie behandeln: Das scheint zu funktionieren. Mit den Ergebnissen einer Studie wollen die Autoren die Diskussion über die Kostenübernahme der Hippotherapie beleben. mehr »