Ärzte Zeitung, 26.06.2007

BUCHTIPP DES TAGES

Ganzheitliche Ansätze bei Krebs

"Manchmal ist die richtige Frage wichtiger als die fertige Antwort", sagt Dr. György Irmey, Ärztlicher Direktor der Gesellschaft für Biologische Krebsmedizin (GfBK) über sein neues Buch "Heilimpulse bei Krebs".

Nach dem Schock der Krebsdiagnose beginnt für die meisten Patienten die Suche nach Lösungsmöglichkeiten mit einer Vielzahl an Fragen. Der nun erschienene Ratgeber beleuchtet viele Aspekte rund um Krebsentstehung und -behandlung. Er unterstützt Patienten darin, ihren eigenen Heilungsweg zu finden.

Das im Stuttgarter Haug-Verlag erschiene Buch wendet sich zwar zunächst an Patienten, die sich aktiv mit ihrer Erkrankung auseinandersetzen. Doch es bietet auch für den niedergelassenen Arzt, der sich nicht täglich mit dem Thema Krebs auseinandersetzt, eine nützliche Informationsquelle. Die wichtigsten Behandlungsmethoden der konventionellen Medizin sowie ganzheitliche biologische Therapieverfahren werden erläutert und bewertet.

Erfahrungsberichte und aufschlussreiche Patienten-Interviews geben dem Buch eine sehr persönliche Note. Zwischendurch finden sich immer wieder Infokästen, Checklisten, spezielle Tipps und kurze Zusammenfassungen, die dem eiligen Leser die wichtigsten Fakten in Kürze präsentieren.

Ergänzt wird der Ratgeber durch einen ausführlichen Serviceteil mit Adressen von Kliniken, Beratungsstellen und Selbsthilfegruppen sowie mit einem Glossar, Literaturangaben und weiterführenden Internetadressen. (ugr)

Irmey, György: Heilimpulse bei Krebs, 2007, Verlag: Haug Sachbuch, 1. Auflage 2007, 160 Seiten, 17,95 Euro, ISBN: 978-3-8304-2120-7

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wer viel Wasser trinkt, beugt Harnwegsinfekten vor

Den Ratschlag, viel zu trinken, sollten sich Frauen nicht nur während eines Harnwegsinfektes zu Herzen nehmen. Auch wer danach reichlich Wasser trinkt, profitiert davon. mehr »

In der Praxis oft auch knifflige AU-Fälle

Die Regeln, wie und wann ein Arzt einen Patienten krankschreiben darf, sind in der Arbeitsunfähigkeits-Richtlinie festgehalten. In der Praxis gibt es jedoch viele knifflige Fälle. mehr »

Handlungsbedarf bei Chronikerpauschale!

Die Chronikerzuschläge für Hausärzte bleiben eine der dringendsten Hausaufgaben für die Selbstverwaltung. Es wird Zeit, die alten bürokratischen Zöpfe abzuschneiden, meint unser Abrechnungsexperte. mehr »