Ärzte Zeitung, 27.05.2016

Daratumumab

Zugelassen bei Multiplem Myelom

NEUSS. Die Europäische Kommission hat den vollhumanen monoklonalen CD38-Antikörper Daratumumab (Darzalex®) zugelassen, und zwar als Monotherapie zur Therapie von erwachsenen Patienten mit rezidiviertem und refraktärem multiplem Myelom, die bereits eine Therapie mit einem Proteasom-Inhibitor und einem Immunmodulator erhalten haben und die während der letzten Therapie einen Krankheitsprogress zeigten. Das teilt das Unternehmen Janssen mit.

CD38 ist ein Molekül, das auf der Oberfläche der Myelomzellen über das gesamte Krankheitsspektrum hinweg überexprimiert wird. Daratumumab bindet an CD38-exprimierende Zellen und induziert durch direkte und indirekte Mechanismen den Tumorzelltod. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Borderline und Psychosen "heilen" mit Antiepileptika

Manche psychisch Kranken brauchen keine Neuroleptika, sondern Antikonvulsiva. Tauchen im EEG bestimmte Muster auf, ist das ein Hinweis auf eine paraepileptische Psychose. mehr »

Epilepsierisiko nach Sepsis erhöht

Überleben Patienten eine Sepsis, ist die Gefahr epileptischer Anfälle in den folgenden Jahren vier- bis fünffach erhöht. mehr »

PKV muss für unverheiratete Paare zahlen

Nach Überzeugung des Oberlandesgerichts (OLG) Karlsruhe ist die Beschränkung der Kostenerstattung für eine künstliche Befruchtung auf Ehepaare in der PKV unzulässig. mehr »