Ärzte Zeitung, 17.11.2010

Buchtipp

Die Leber - unterhaltsam nahe gebracht

Die Leberstiftung hat ein Buch aufgelegt. Pro verkauftem Exemplar geht ein Euro an die Stiftung.

Die Leber - unterhaltsam nahe gebracht

HANNOVER (eb). Mit "Das Leber-Buch" möchte die Deutsche Leberstiftung auf unterhaltsame Weise die Leber nahebringen. Verständlich und anschaulich werden die Aufgaben sowie mögliche Erkrankungen und die entsprechenden Therapien geschildert. Außerdem gibt es Kapitel zu den Themen Lebertransplantation sowie Leber und Ernährung.

Die Entwicklungen im Bereich der Forschung und die Arbeit der Stiftung werden ebenfalls ausführlich dargestellt. Ergänzt werden diese Kapitel durch Patientengeschichten und ein Glossar "Die Leber von A (wie Albumin) bis Z (wie Zirrhose)".

Das Kapitel "50 Fragen zu Lebererkrankungen" beantwortet viele Fragen, die Interessierte und Betroffene immer wieder stellen, so die Stiftung in einer Mitteilung.

Der Serviceteil gibt Tipps nicht nur für Patienten. Zudem enthält es einen Fragebogen, mit dem die Leser feststellen können, ob sie ein erhöhtes Risiko für eine Lebererkrankung haben.

Aufgelockert wird das Buch durch Beiträge über die Sachinfos hinaus: Da geht es um Prometheus, den Leberfleck oder die Leberzirrhose Beethovens. Für das Buch wurden spezielle Cartoons gezeichnet.

Das Leber-Buch: 160 Seiten, 49 Farbfotos, Grafiken und Cartoons, ISBN 978-3-89993-588-2, 14,95 Euro

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Herzschutz-Effekt durch spezielle Fischöl-Kapseln

Die Supplementierung von Omega-3-Fettsäuren hat in der REDUCE IT-Studie eine erstaunliche Wirkung entfaltet. Zu einem anderen Ergebnis kommt die Studie VITAL. mehr »

Diabetes-Strategie zum Greifen nah

Der gezielte Kampf gegen Diabetes könnte schon bald konkrete Formen annehmen. Zum Welt-Diabetestag am 14. November zeichnet sich zwischen Union und SPD ein Kompromiss für eine nationale Diabetes-Strategie ab. mehr »

Der Gesundheitsminister will das E-Rezept

Krankenkassen, Ärzte und Apothekerschaft sollen in ihren Rahmenverträgen das elektronische Rezept ermöglichen. Eine entsprechende gesetzliche Verpflichtung soll bis 2020 stehen. mehr »