Ärzte Zeitung, 21.05.2010
 

Gallenoperation in der "Bikini-Zone"

MÜLLHEIM (eb). Die Helios Klinik Müllheim bietet ein neues Verfahren zur Gallenblasen-Op an, bei dem Narben anschließend weitgehend unsichtbar bleiben. Wie die Klinik mitteilt, setzen Chirurgen zwei Schnitte in der sogenannten "Bikini-Zone", also einem Bereich, der normalerweise durch Bikini oder Badehose verdeckt bleibt. Ein weiterer Schnitt erfolgt im Bauchnabel. Nach dem laparoskopischen Eingriff können die Patienten weiterhin einen unversehrten Bauch präsentieren.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Ebola-Überlebende auch 40 Jahre später noch immun

Eine Forscherin machte sich auf die Suche nach den Überlebenden des ersten Ebola-Ausbruchs – und verspricht sich davon wichtige Erkenntnisse. mehr »

Inhalatives Steroid bei Kindern – Keine falsche Zurückhaltung!

Die Angst vor Frakturen sollte bei asthmakranken Kindern kein Grund gegen die Kortisoninhalation sein. Zurückhaltung könnte sogar den gegenteiligen Effekt haben. mehr »

Ibuprofen plus Paracetamol so effektiv wie Opioide

Es müssen keine Opioide sein: OTC-Analgetika wirken bei Schmerzen in den Gliedmaßen ähnlich gut wie Opioide, so eine US-Studie. mehr »