Ärzte Zeitung, 30.05.2011

Werde ich ohne Rauchen dick?

HEIDELBERG (hub). Das Thema Gewichtszunahme nach Rauchstopp hat das DKFZ in einem aktuellen Flyer aufgegriffen. Denn jede zweite Raucherin und jeder dritte Raucher legt durch die Tabakabstinenz zu, schreibt das DKFZ.

Allerdings würden die meisten Raucher das Ausmaß der Gewichtszunahme überschätzen. Die Vorteile eines Rauchstopps überwiegen mögliche Nachteile durch eine Gewichtszunahme: So wirke der Rauchstopp umgehend positiv auf die Gesundheit und verbessere diese auf lange Sicht deutlich. Schon drei Tage nach der letzten Zigarette verbessere sich die Funktion der Atemwege, so das DKFZ in dem Flyer.

Die Gewichtszunahme erfolge zudem in der Regel nur innerhalb der ersten ein bis zwei Jahre nach dem Rauchstopp. Bei Männern seien dies im Mittel 4,9 kg, bei Frauen 5,2 kg.

Nach zehn Jahren beträgt das Gewichtsplus gegenüber der Zeit als Raucher 4,4 kg bei Männern und 5 kg bei Frauen.

Download: www.tabakkontrolle.de (Publikationen, Fakten zum Rauchen)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Debakel für ASS

Acetylsalicylsäure schützt Ältere nicht vor Herz-Kreislauferkrankungen - im Gegenteil: Ihr Sterberisiko ist erhöht. Mit diesem Ergebnis überrascht die ASPREE-Studie. mehr »

Allergien machen Kindern zu schaffen

Allergien, psychische Störungen und Unfälle bleiben die häufigsten Risiken für chronische Krankheiten von Kindern. Vor allem Asthma, Heuschnupfen und Neurodermitis beeinträchtigen den Nachwuchs. mehr »

Tuberkulose - tödlichste Infektionskrankheit

1,6 Millionen Menschen starben im vergangenen Jahr an Tuberkulose, berichtet die WHO. Damit bleibt TB die tödlichste Infektionskrankheit der Welt. mehr »