Ärzte Zeitung, 16.06.2006

Großer Jubel über 1:0-Sieg

Freud und Leid: Michael Ballack (oben), Oliver Neuville und Miroslav Klose feiern das 1:0. Polens Schlußmann Artur Boruc (links) trauert. Foto: dpa

Deutsches Team begeistert / Ballacks Wade hält

BERLIN (ag). Auf überfüllten Fan-Festen haben weit mehr als eine Million Fußball-Anhänger den zweiten deutschen Sieg bei der Weltmeisterschaft gefeiert. Der überschäumenden Freude nach dem 1:0-Erfolg von Deutschland gegen Polen in Dortmund durch ein Tor von Oliver Neuville in der Nachspielzeit folgten in vielen Städten bis spät in die Nacht Auto-Korsos mit Hupkonzerten.

Zuvor hatte das deutsche Team eine begeisternde Vorstellung geboten. Besonders wichtig für die Mannschaftsärzte: Kapitän Michael Ballack konnte nach seiner Wadenverletzung durchspielen.

Im Umfeld des Spiels gegen Polen wurden 429 gewaltbereite Fußball-Fans, die überwiegend aus Deutschland kamen, vorübergehend festgesetzt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Bei Dauerschmerz leidet auch das Gedächtnis

Wird der Geist träger, geht das zulasten von Lebensqualität und Unabhängigkeit. Eine US-Studie hat den Einfluss anhaltender Schmerzen auf Kognition und Demenzrisiko untersucht. mehr »

Rettungsgasse blockieren kostet 320 Euro

Länderkammer verschärft die Bußgeldhöhe, wenn Rettungsgassen nicht beachtet werden. mehr »

Palliativmedizin erfordert Zusatzqualifikation

Die Debatte um die Verpflichtung von Hausärzten zur Zusatzausbildung in Palliativmedizin schlägt hohe Wellen. In der KBV-Vertreterversammlung am Freitag wurde KBV-Vize Hofmeister nun grundsätzlich. mehr »