Ärzte Zeitung, 18.12.2006

Krankengeschichte, Familienchronik und Zeitgeschichte

Im Sommer 2004 erkrankte Anton, einer der Enkelsöhne des Thüringer Hautarztes Dietmar Beetz, und mußte operiert werden. Diagnose: Hirntumor. Beetz schrieb das Schicksal des Schuljungen auf: "Anton. Eine Krankengeschichte", erschienen in der Edition D.B. in Erfurt.

Doch Beetz’ Text ist mehr als eine Krankengeschichte. "Eigentlich", so sagte ein Leser über das Buch, "hat Beetz einen Roman geschrieben, eine Familienchronik, die straff und poetisch ein Stück Zeitgeschichte spiegelt." (ug)

Dietmar Beetz: "Anton. Eine Krankengeschichte". Edition D.B., Erfurt. 100 Seiten. Euro 8,30. ISBN 3-936662-24-X

Topics
Schlagworte
Panorama (30926)
Krankheiten
Hirntumor (173)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Tumorpatienten bei Schmerztherapie unterversorgt

Viele Krebskranke erhalten keine adäquate Schmerztherapie. Das hat eine erste Analyse der Online-Befragung "PraxisUmfrage Tumorschmerz" ergeben. mehr »

ADHS-Arznei lindert Apathie bei Alzheimer

Eine Therapie mit Methylphenidat kann die Apathie bei Männern mit leichter Alzheimerdemenz deutlich zurückdrängen. mehr »

Zehn Jahre "jünger" durch Sport

Wer Sport treibt, ist motorisch gesehen im Schnitt zehn Jahre jünger als ein Bewegungsmuffel. mehr »