Ärzte Zeitung, 17.04.2012

Kick gegen Krebs: 36 Stunden Fußball

FRANKFURT/MAIN (maw). 36 Stunden Non-Stop-Fußball für die Krebsforschung - so sieht das Konzept des Pharmahändlers Andrae-Noris Zahn AG (ANZAG) und des Fußball-Zweitligisten Eintracht Frankfurt aus.

Unter dem Motto "Kick gegen Krebs" sollen Profis und Promis in Frankfurt-Riederwald gegen Freiwillige spielen - und zwar vom 15. Juni 11 Uhr bis zum 16. Juni 23 Uhr.

Halten alle bis zum Schlusspfiff durch, so gilt der Kick gegen Krebs laut ANZAG als längstes Fußballspiel der Welt. Um die Teilnahme bewerben können sich unter www.kick-gegen-Krebs.de neben Erwachsenen (30 Euro) auch Jugendliche ab zwölf Jahren (15 Euro).

Der Erlös der Veranstaltung geht an die europäische Krebsforschung. Alle 30 Minuten werden die Mannschaften gewechselt.

Topics
Schlagworte
Panorama (28219)
Krebs (11971)
Krankheiten
Krebs (6069)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

App-Branche macht Spahn Druck

In einem "Manifest für die Digitalisierung im Gesundheitssektor" fordern 47 Unternehmen aus der App-Branche, dass sich Deutschland stärker für digitale Innovationen öffnet. mehr »

Arztvorbehalt erhitzt weiter die Gemüter

Der Änderungsantrag der Koalition zum Notfallsanitätergesetz schlägt weiter hohe Wellen. Dabei wolle man nicht am Arztvorbehalt kratzen, so Rettungsdienst-Vertreter. Es gehe vielmehr um etwas ganz Anderes. mehr »

Behandlung nicht kostendeckend?

Fußamputationen werden im DRG besser vergütet als deren Verhinderung. Und die Honorierung von Fußambulanzen in der Regelversorgung reicht hinten und vorne nicht. mehr »