Ärzte Zeitung online, 03.01.2013

Spritztour

Betrunkener "leiht" Rettungswagen

OLDENBURG. Ein Betrunkener hat am Neujahrstag einen Rettungswagen vom Gelände einer Klinik in Bad Zwischenahn bei Oldenburg gestohlen, um damit nach Hause zu fahren.

Der 23-Jährige griff nach Angaben der Polizei in Oldenburg am Dienstagabend zu, als die Besatzung einen Patienten in die Klinik brachte und ihr Fahrzeug für diesen Moment unbeaufsichtigt ließ.

Polizisten stoppten den Dieb kurz Zeit später in Oldenburg. Der junge Mann habe gesagt, dass er keine andere Möglichkeit hatte, nach Hause zu kommen. Er besitze keinen Führerschein und habe 2,48 Promille Alkohol im Blut gehabt. (dpa)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

"Telemedizin ist für uns Landärzte die Zukunft"

Geringes Honorar, hoher Aufwand und auf bestimmte Diagnosen begrenzt – trotzdem setzen einige Ärzte auf die Videosprechstunde. Und das aus vielerlei Gründen. mehr »

Was 100-Jährige von anderen unterscheidet

100-Jährige sind oft weniger krank als die Jüngeren. Worauf es ankommt, haben Forscher anhand von Daten von AOK-Versicherten herausgefunden. mehr »

Lauterbach will Erstkontakte extra vergüten

"Erstkontakte sollen sich lohnen": Mit einem Sonderbudget für Erstkontakte bei Fachärzten will der SPD-Gesundheitspolitiker Professor Karl Lauterbach Ungerechtigkeiten bei der Terminvergabe beseitigen. mehr »