Ärzte Zeitung, 17.07.2014

Reynolds

Fusion schafft neuen US-Tabak-Multi

GREENSBORO. Unter dem Druck vermehrter Rauchverbote und des Vormarschs der E-Zigarette wollen zwei US-Tabakkonzerne fusionieren.

Der "Camel"-Hersteller Reynolds, Nummer zwei im US-Markt, hat am Dienstag ein 27,4 Milliarden Dollar schweres Angebot für die Lorillard Tobacco Company vorgelegt, die Firma hinter den "Newport"-Mentholzigaretten.Wenn Anteilseigner und Wettbewerbshüter zustimmen, soll das Geschäft im ersten Halbjahr 2015 abgeschlossen werden. Lorillard ist der drittgrößte US-Tabakproduzent.

Die Übernahme würde einen Konzern mit mehr als elf Milliarden Dollar Jahresumsatz schaffen. Marktführer bleibt weiterhin der Altria-Konzern, der vor allem für "Marlboro" bekannt ist. (dpa)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Viele falsche Vorstellungen, was Krebs verursacht

Stress, Handystrahlen und Trinken aus Plastikflaschen lösen Krebs aus, denken viele fälschlicherweise. Die wahren Risikofaktoren kennt nur jeder Zweite, so eine Studie. mehr »

Höherer Zuschlag für Terminvermittlung

Das Bundeskabinett will sich heute mit dem Terminservice- und Versorgungsgesetz beschäftigen. Am Entwurf wurde vorab noch gebastelt – er enthält wichtige Änderungen. mehr »

Die übersehene Speiseröhren-Entzündung

Lange glaubte man, die eosinophile Ösophagitis komme nur selten vor. Inzwischen zeigt sich: Es gibt immer mehr Patienten mit dieser chronischen Entzündung der Speiseröhre. mehr »