Reynolds

Fusion schafft neuen US-Tabak-Multi

Veröffentlicht: 17.07.2014, 10:31 Uhr

GREENSBORO. Unter dem Druck vermehrter Rauchverbote und des Vormarschs der E-Zigarette wollen zwei US-Tabakkonzerne fusionieren.

Der "Camel"-Hersteller Reynolds, Nummer zwei im US-Markt, hat am Dienstag ein 27,4 Milliarden Dollar schweres Angebot für die Lorillard Tobacco Company vorgelegt, die Firma hinter den "Newport"-Mentholzigaretten.Wenn Anteilseigner und Wettbewerbshüter zustimmen, soll das Geschäft im ersten Halbjahr 2015 abgeschlossen werden. Lorillard ist der drittgrößte US-Tabakproduzent.

Die Übernahme würde einen Konzern mit mehr als elf Milliarden Dollar Jahresumsatz schaffen. Marktführer bleibt weiterhin der Altria-Konzern, der vor allem für "Marlboro" bekannt ist. (dpa)

Mehr zum Thema
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
COVID-19 und Krebs: völlig neue Fragestellungen

Virtueller ASCO

COVID-19 und Krebs: völlig neue Fragestellungen

Diabetiker sind gefährdeter für schweren COVID-19-Verlauf

Erhöhtes Risiko

Diabetiker sind gefährdeter für schweren COVID-19-Verlauf

Deutsche Hydroxychloroquin-Studien ausgesetzt

COVID-19

Deutsche Hydroxychloroquin-Studien ausgesetzt

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden