Ärzte Zeitung online, 03.08.2015

Kokain und Heroin

Immer mehr Drogenschmuggel in Lebensmittelkisten

Drogenkartelle schmuggeln Kokain und Heroin zunehmend in Kartons mit Nüssen, Gemüse und Obst nach Europa. Kann das ein Risiko für die Gesundheit sein?

HAMBURG/BERLIN. Derzeit könne von einer "Häufung von Sicherstellungen" insbesondere in Kartons mit Nüssen, Gemüse und Obst gesprochen werden, heißt es in einer im "Spiegel" veröffentlichten Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Grünen.

So hätten Fahnder seit 2010 in 27 Fällen Kokain zwischen Bananen und anderen Südfrüchten entdeckt - insgesamt 2542 Kilogramm.

Erst Mitte vergangener Woche tauchten in Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen mindestens 400 Kilogramm Kokain unter Bananen auf.

So fanden Mitarbeiter eines Supermarktes in Braunschweig mehrere Drogenpakete, als sie Obstkisten auspackten.

Die Bundesregierung schließe aus, dass durch diese Schmuggelmethode die Gesundheit von Menschen gefährdet sein könnte: Die "Beifracht" von Drogen sei "besonders gut verpackt, mutmaßlich auch mit dem Ziel, den Einsatz von Spürhunden zu erschweren". (dpa)

Topics
Schlagworte
Panorama (30943)
Organisationen
Spiegel (1067)
Krankheiten
Suchtkrankheiten (4427)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Abwarten schlägt Op

Zumindest in den ersten sechs Jahren nach Diagnose haben Männer mit lokalisiertem Prostata-Ca eine bessere Lebensqualität, wenn sie sich nicht unters Messer legen. mehr »

No deal-Brexit? Dieses Szenario lässt NHS-Angestellte schaudern

Je mehr Zeit in ergebnislosen Verhandlungen verrinnt, desto nervöser werden Beschäftigte vor allem im Gesundheitswesen. Ein Brexit ohne Vertrag mit der EU? Im NHS fürchtet man in diesem Fall ein Desaster. mehr »

Der reine Telearzt kommt

Fernbehandlung ohne Erstkontakt in der Praxis? Im Ländle wird dieses Modell jetzt erstmals getestet. Die Kammer dort hat gerade das erste Projekt genehmigt. mehr »