Ärzte Zeitung, 06.02.2004

Striptease als Fitnesstraining

Provokative Tanzbewegungen sollen jetzt Amerikanerinnen helfen, ihre Pfunde los zu werden. "Strippercise" heißt der neue Trend in den Fitness-Studios.

Dabei werden die lasziven Striptease-Bewegungen von Tänzerinnen in Nachtclubs nachgeahmt. Star-Moderatorin Oprah Winfrey hat der neuen Welle bereits eine Sendung gewidmet, und "Baywatch"-Babe Carmen Electra verkauft erfolgreich ein Video mit dem Titel "Aerobic Striptease". (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Parodontitis als Risikofaktor für Krebs?

Ist eine Zahnbettentzündung ein Risikofaktor für bestimmte Krebsarten? Innerhalb einer großen Gruppe Frauen in der Menopause haben Forscher deutliche Zusammenhänge gefunden. mehr »

Kinder suchtkranker Eltern brauchen mehr Beachtung

Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Marlene Mortler, fordert eine bessere Versorgung und Betreuung der Kinder von Suchtkranken. Kinder von Suchtkranken sind diesmal Schwerpunkt des Drogenberichts. mehr »

Hilfe für die Seele gefordert

Eine Krebsdiagnose ist ein Schock. Die Psychoonkologie soll helfen. Aber die Unterstützung ist wenig bekannt und unterfinanziert. mehr »