Ärzte Zeitung, 18.03.2004

FUNDSACHE

Die sinkenden Bläschen im Bier

Wenn Sie das nächste Glas Bier trinken, dann schauen Sie mal genau hin: Nicht alle Bläschen steigen auf, wie man das vermuten würde. Manche Bläschen steigen ab, sie sinken. Am besten zu sehen ist das in dunklem irischen Guinness-Bier. Das ist auch der Grund, weshalb dieses Forschungsergebnis gestern, am St. Patrick’s Day, dem irischen Nationalfeiertag, verkündet worden ist.

Immer wieder, so BBC online, hätten Biertrinker das sonderbare Verhalten der Bläschen beobachtet. Aber immer hieß es dann, das könne ja nicht sein.

Nun haben Wissenschaftler der Universität von Edinburgh zusammen mit kalifornischen Kollegen den Beweis erbracht. Sie haben die Bewegung der Bläschen im Bier mit einer Hochgeschwindigkeits-Digitalkamera fotografiert. Und wirklich, die Bläschen direkt am Rand des Glases sinken. Dieser Effekt halte aber nicht lange an, so die Forscher. Nach kurzer Zeit verhalten sie sich wie die anderen Bläschen und steigen. (ug)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3196)
Organisationen
BBC (425)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Nutzen Antibiotika bei Dentaleingriffen?

Patienten mit Herzklappen-Ersatz haben nach zahnärztlichen Eingriffen womöglich ein erhöhtes Risiko für infektiöse Endokarditiden. Doch wie groß ist es und schützen Antibiotika? mehr »

"Die Haltung der Kassen ist irrational"

Die Vertragsärzte kauen schwer am schwachen Ergebnis der Honorarverhandlungen für 2018. Es sei fraglich, ob der aktuelle Mechanismus auf Dauer ein geeignetes Preisfindungsinstrument sei, so KBV-Chef Dr. Andreas Gassen. mehr »

Medizin vor Ökonomie - Kodex soll Prioritäten klarmachen

Medizinische Fachgesellschaften treten gegen die Ökonomisierung der Medizin an – mit einem Kodex. mehr »