Ärzte Zeitung, 21.06.2005

Forscher lehren Roboter zu rennen

Jenaer Wissenschaftler wollen bis zum Herbst einem Roboter das Rennen beibringen. Das zweibeinige System aus dem Lauflabor der Friedrich-Schiller-Universität werde dann am Rande einer Fachtagung an der Technischen Universität Ilmenau präsentiert, sagte der Leiter des Lauflabors, André Seyfarth.

Bisher ist es dem Forscherteam gelungen, eine kleine Variante des zweibeinigen Systems zum Gehen zu bringen. Dabei werden die Beine durch eine einfache schwingende Bewegung im Hüftbereich dazu veranlaßt, vorwärts zu gehen. Der Roboter ist ein auf die wesentlichsten Bestandteile zweier Beine reduziertes System. Fuß, Unter- und Oberschenkel sind dabei jeweils über Gelenke und Federn miteinander verbunden.

Seyfarth sagte, es sei gelungen, mit der Konstruktion einen Bewegungsablauf zu erreichen, der dem des menschlichen Gehens verblüffend nahe kommt. (ddp)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3198)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Nicht immer geht's sofort zum Arzt

20- bis 50-jährige Patienten in Deutschland sind offenbar leidensfähig. Denn sie verschieben den Arztbesuch oft um Wochen oder Jahre, obwohl sie Beschwerden haben. mehr »

Bei Meniskusriss nicht vorschnell operieren

Ärzte sollten bei Meniskusrissen nicht gleich eine arthroskopische Operation einleiten. Oft kommen Betroffene auch mit Gymnastik und Physiotherapie zum Ziel. mehr »

Sinken die Konnektor-Preise?

Wie werden sich die Preise für den Anschluss an die Telematikinfrastruktur entwickeln, wenn dann vier Konnektoren auf dem Markt sind? Die Selbstverwaltung hofft auf sinkende Preise - doch ob das so kommt, ist fraglich. mehr »