Ärzte Zeitung, 21.06.2005

Forscher lehren Roboter zu rennen

Jenaer Wissenschaftler wollen bis zum Herbst einem Roboter das Rennen beibringen. Das zweibeinige System aus dem Lauflabor der Friedrich-Schiller-Universität werde dann am Rande einer Fachtagung an der Technischen Universität Ilmenau präsentiert, sagte der Leiter des Lauflabors, André Seyfarth.

Bisher ist es dem Forscherteam gelungen, eine kleine Variante des zweibeinigen Systems zum Gehen zu bringen. Dabei werden die Beine durch eine einfache schwingende Bewegung im Hüftbereich dazu veranlaßt, vorwärts zu gehen. Der Roboter ist ein auf die wesentlichsten Bestandteile zweier Beine reduziertes System. Fuß, Unter- und Oberschenkel sind dabei jeweils über Gelenke und Federn miteinander verbunden.

Seyfarth sagte, es sei gelungen, mit der Konstruktion einen Bewegungsablauf zu erreichen, der dem des menschlichen Gehens verblüffend nahe kommt. (ddp)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3203)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Neue Arzneien zum Schutz vor Brüchen

Osteoporose wird oft übersehen. Der Welt-Osteoporose Tag rückt die Erkrankung ins Bewusstsein. Zum Schutz vor Frakturen werden derzeit neue Substanzen erprobt. mehr »

Vergangenheit, die nicht vergeht

Ramstein, Eschede, Loveparade in Duisburg: Großunglücke lassen bei Opfern und oft auch bei Einsatzkräften seelische Wunden zurück. Psychotraumatologen können den Betroffenen in der Regel gut helfen. mehr »

Politik hat die Bedeutung der Arzneimittelforschung erkannt

Gute Versorgungsideen sind in der Politik willkommen, stellte Gesundheitsminister Jens Spahn bei der Springer Medizin Gala zum Galenus-von-Pergamon-Preis klar. mehr »