Ärzte Zeitung, 21.06.2005

Forscher lehren Roboter zu rennen

Jenaer Wissenschaftler wollen bis zum Herbst einem Roboter das Rennen beibringen. Das zweibeinige System aus dem Lauflabor der Friedrich-Schiller-Universität werde dann am Rande einer Fachtagung an der Technischen Universität Ilmenau präsentiert, sagte der Leiter des Lauflabors, André Seyfarth.

Bisher ist es dem Forscherteam gelungen, eine kleine Variante des zweibeinigen Systems zum Gehen zu bringen. Dabei werden die Beine durch eine einfache schwingende Bewegung im Hüftbereich dazu veranlaßt, vorwärts zu gehen. Der Roboter ist ein auf die wesentlichsten Bestandteile zweier Beine reduziertes System. Fuß, Unter- und Oberschenkel sind dabei jeweils über Gelenke und Federn miteinander verbunden.

Seyfarth sagte, es sei gelungen, mit der Konstruktion einen Bewegungsablauf zu erreichen, der dem des menschlichen Gehens verblüffend nahe kommt. (ddp)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3196)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Wenn Einsamkeit krank macht

Ein Alterspsychotherapeut warnt: Ältere Männer sind besonders häufig suizidgefährdet. Einsamkeit ist ein Grund dafür. mehr »

Diabetes-Experten sind besorgt

Schon bald könnten mehr Lebensmittel "schlechten Zucker" enthalten. Für die Industrie wird der Einsatz von Isoglukose profitabler. mehr »

PKV bekennt sich zur Innovationsoffenheit

Wird es mit der neuen GOÄ erschwert, Privatpatienten neue Leistungen anzubieten? Vom PKV-Verband kommt dazu ein klares Dementi. mehr »