Ärzte Zeitung, 19.07.2005

Polizei machtlos gegen Sex-Orgien

Niederländische Polizisten und Parkwächter haben schon fast resigniert: Immer häufiger werden in freier Natur wilde Sex-Orgien gefeiert, und die Ordnungshüter Hollands können kaum etwas dagegen tun.

Der jüngste Vorfall ereignete sich an einem Strand in Bussloo. Zehn Paare trieben es miteinander, eine riesige Menschenmenge sah zu. Der Protest anderer Strandbesucher lockte zwar die Polizei an den Strand, aber mehr als eine mündliche Verwarnung war nicht möglich.

Jetzt soll einem Bericht der Online-Agentur Ananova zufolge sogar die Regierung eingeschaltet werden. Eric Droogh vom Veluwe National Park fordert klare gesetzliche Verbote für Sex unter freiem Himmel. (Smi)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Neue Arzneien zum Schutz vor Brüchen

Osteoporose wird oft übersehen. Der Welt-Osteoporose Tag rückt die Erkrankung ins Bewusstsein. Zum Schutz vor Frakturen werden derzeit neue Substanzen erprobt. mehr »

Vergangenheit, die nicht vergeht

Ramstein, Eschede, Loveparade in Duisburg: Großunglücke lassen bei Opfern und oft auch bei Einsatzkräften seelische Wunden zurück. Psychotraumatologen können den Betroffenen in der Regel gut helfen. mehr »

Politik hat die Bedeutung der Arzneimittelforschung erkannt

Gute Versorgungsideen sind in der Politik willkommen, stellte Gesundheitsminister Jens Spahn bei der Springer Medizin Gala zum Galenus-von-Pergamon-Preis klar. mehr »