Ärzte Zeitung, 26.07.2005

Auch Pferde haben Heuschnupfen

Auch ein Pferd kann Heuschnupfen bekommen - das zeigt jetzt ein Fall, der in England für Schlagzeilen sorgt.

Wenn Teddy mit Heu oder Stroh in Berührung kommt, fängt er an zu husten und zu keuchen, ganz so als ob er eine Asthma-Attacke erleidet. Daher hat ihm seine Besitzerin Samantha Ashby jetzt ein Bett aus zerschreddertem Papier bereitet, wie die britische Online-Agentur Ananova jetzt berichtet.

Die 19jährige aus Exhall, Coventry, hält ständig eine medizinische Notfall-Ausrüstung bereit, um Teddy im Fall des Falles helfen zu können. Unterstützung erhält sie vom Tierarzt Paul James. Da man dem Pferd nicht ständig Antihistaminika geben könne, hält auch er es für das Beste, Teddy vom Heu fernzuhalten. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3198)
Krankheiten
Allergien (3246)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Neue Hoffnung auf wirksame Alzheimer-Therapie

Lässt sich der Krankheitsverlauf bei Alzheimer mittels Antikörper doch bremsen? Erstmals deutet sich ein solcher Erfolg in einer größeren Studie an. Das weckt Hoffnungen. mehr »

Was die Datenschutz-Folgenabschätzung ist

Praxen, Kliniken und MVZ, die in großem Stil Patientendaten verarbeiten, müssen laut DSGVO eine Datenschutz-Folgenabschätzung absolvieren. Medizinrechtler erläutern, wie das geht und was das überhaupt ist. mehr »

Tele-Hausarzt horcht aus der Ferne ab

Dr. Rafael Walocha betreut als Tele-Hausarzt Bewohner eines Pflegeheims per Video. Dabei kann er die Patienten sogar elektronisch auskultieren. Arzt und Patienten sind begeistert. mehr »