Ärzte Zeitung, 24.08.2005

FUNDSACHE

Süßer Protest zeigt ersten Erfolg

"Rettet Nudossi!" Wochenlang hallte dieser Ruf durch die fünf neuen Länder, jetzt ist des Wehklagens ein Ende: Die Produktion des Brotaufstrichs ist wieder aufgenommen worden.

Nudossi ist ein Stück ostdeutscher Identität. Die Nußnougatcreme, gerne auch als "Nutella des Ostens" bezeichnet, wurde seit 1999 von der Spezialitäten Hartmann GbR in Radebeul produziert. Ende Juli mußte das Unternehmen Insolvenz anmelden. Plötzlich war der Brotaufstrich wie zu DDR-Zeiten Mangelware.

Eiserne Rationen wurden bei Ebay für das Doppelte des Ladenpreises ersteigert. Nudossi-Fans spendeten für den Hersteller, Politiker rangen nach einer (ostdeutschen) Lösung, in den Leserbriefspalten sächsischer Zeitungen riefen Liebhaber der Traditionsmarke zum kollektiven Protest auf.

Wer das Unternehmen weiterführen wird, steht noch nicht fest. Immerhin hat man jetzt, wie Hartmann im Internet mitteilt, die Nudossi-Produktion wieder aufgenommen. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3196)
Organisationen
Ebay (45)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Angst vor Stürzen sorgt für Verzicht auf Antikoagulans

Ein erhöhtes Sturzrisiko ist noch immer der häufigste Grund, auf eine orale Antikoagulation bei Vorhofflimmern zu verzichten. mehr »

Warum der Zuckersirup zum dicken Problem werden könnte

Seit Anfang Oktober gibt es in der EU keine Quotenregelung mehr für die aus Mais, Getreide oder Kartoffeln gewonnene Isoglukose. Experten befürchten eine Zunahme von Übergewicht und Diabetes. mehr »

Stotter-Therapie im virtuellen Raum

Geschätzt über 800.000 Bundesbürger stottern. Viele von ihnen ziehen sich komplett zurück, weil sie Ablehnung fürchten. Ein Ausweg: Therapie-Methoden, bei denen man zunächst zu Hause sprechen übt – online. mehr »