Ärzte Zeitung, 09.09.2005

Starkes Bier aus Schnapsgläsern

Das stärkste Bier der Welt kommt aus dem oberbayerischen Herrsching am Ammersee. Wie der Braumeister des Mühlfelder Brauhauses, Harald Schneider, sagte, hat sein Bier nach zwölf Wochen Gärung den Rekordalkoholwert von 25,4 Prozent erreicht.

"Das haben mir die Experten vom Labor der Paulaner-Brauerei in München offiziell bestätigt", so der 36jährige. Das bisher im Guinness-Buch der Rekorde verzeichnete Rekordbier hat Schneider zufolge einen Alkoholwert von 24,5 Prozent.

Schneiders Gebräu soll bereits ab Anfang nächster Woche in der Gaststätte verkauft werden - jedoch nicht in Bier-, sondern in Schnapsgläsern. (ddp.vwd)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3198)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

"Telemedizin ist für uns Landärzte die Zukunft"

Geringes Honorar, hoher Aufwand und auf bestimmte Diagnosen begrenzt – trotzdem setzen einige Ärzte auf die Videosprechstunde. Und das aus vielerlei Gründen. mehr »

Kein Darmkrebs-Screening ab 45 Jahren

Der GBA lehnt die Senkung der Altersgrenzen beim Darmkrebs-Screening ab. Dagegen soll das organisierte Einladungsverfahren zur Früherkennung ab Juli 2019 starten. mehr »

Was 100-Jährige von anderen unterscheidet

100-Jährige sind oft weniger krank als die Jüngeren. Worauf es ankommt, haben Forscher anhand von Daten von AOK-Versicherten herausgefunden. mehr »