Ärzte Zeitung, 20.10.2006

FUNDSACHE

Etikette für Weltraum-Touristen

Immer nur am Fenster zu stehen, um die Aussicht zu genießen, ist egoistisch, also tabu. Man muß auch mal Platz für die anderen machen. Das ist eine der Benimmregeln für Weltraum-Touristen, die einige Astronauten und Weltraum-Mediziner zusammengestellt und jetzt auf einem Symposium in Las Cruces in den USA vorgestellt haben.

Die Astronauten hätten Regeln aufgestellt, die aus ihrer eigenen Erfahrung besonders wichtig seien, berichtet New Scientist online. Zum Beispiel: jedesmal die Toilette zu reinigen, wenn man sie benutzt hat. "Wenn man die persönliche Verantwortung für solche Dinge nicht ernst nimmt, wächst die Spannung", erklärt der Astronaut Tom Jones.

Und auf so engem Raum sei die Gefahr groß, daß dann jemand ausraste. Verboten ist, direkt in die Sonne zu schauen, so die Weltraum-Mediziner. Ein Weltraum-Touristen habe seine Retina verbrannt, weil er mit einem starken Objektiv Bilder von der Sonne gemacht habe. (ug)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3196)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Bei Dauerschmerz leidet auch das Gedächtnis

Wird der Geist träger, geht das zulasten von Lebensqualität und Unabhängigkeit. Eine US-Studie hat den Einfluss anhaltender Schmerzen auf Kognition und Demenzrisiko untersucht. mehr »

Bei der Gründung eines Ärztezentrums kann es zugehen wie bei "Dallas"

Neid und Missgunst haben schon manche Versuche torpediert, in der Provinz ein Ärztezentrum zu etablieren. Ärzte in Schleswig-Holstein berichten, wie man verhindert, dass Kirchturmdenken siegt. mehr »

Macht Kaffee impotent?

Kaffee werden günstige Effekte auf die Gesundheit nachgesagt. Eine Studie hat untersucht, was das belebende Getränk für Männer – und besonders deren Potenz – bedeutet. mehr »