Ärzte Zeitung, 25.09.2007

FUNDSACHE

Playstation gegen Langeweile

Gelangweilte Rentner eines Pflegeheims in Birmingham, die mit Freizeitbeschäftigungen wie Bowling, Stricken und Bridge nicht mehr zufrieden zu stellen waren, haben eine Playstation erhalten und sind inzwischen regelrecht süchtig danach.

Wie die britische Zeitung "Daily Mail" im Internet berichtet, tragen die bis zu 103 Jahre alten Bewohner des Seniorenheims Sunrise mit der Nintendo-Konsole regelmäßig Wettbewerbe gegeneinander aus. Der Controller der TV-gebundenen Spielekonsole verfügt über eingebaute Sensoren, welche die Bewegungen der Spieler in Bewegungen der Spielfiguren umsetzen.

Auf diese Weise treten die Altenheimbewohner zu Tennisturnieren an und boxen sogar gegeneinander. "Es ist eine erfreuliche Ablenkung und ein großer Spaß", schwärmt der 88-jährige Barrie Edgar. Jayne Naylor, Direktorin der Sunrise-Residenz, sagt, dass sich die Alten gar nicht mehr von der Konsole fortreißen lassen. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3203)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Alzheimer-Anzeichen schon 25 Jahre vor Ausbruch

Die Alzheimer-Demenz kündigt sich in einigen Formen offenbar lange vor Krankheitsbeginn an. Das bringt Zeit, um die Erkrankung zu verhindern - womöglich sogar zwei Jahrzehnte. mehr »

Konzept der E-Patientenakte steht

Die elektronische Patientenakte nimmt konkrete Formen an. Ärzte, Zahnärzte, Krankenkassen und gematik haben sich auf ein Vorgehen zur Gestaltung der ePA geeinigt. Die Industrie bleibt vorerst außen vor. mehr »

Placebo ist nicht gleich Placebo

Ein Scheinmedikament zu verordnen, gilt manchen Ärzten als anrüchig - andere halten es für legitim. Bei vielen hängt es davon ab, woraus das spezielle Placebo besteht. mehr »