Ärzte Zeitung, 01.09.2009

Fundsache

"Wir können alles - außer Chemie"

Eine offenbar missglückte Plakatkampagne der Stadt Konstanz sorgt derzeit für Spott und Häme. Die Universitätsstadt am Bodensee wirbt mit dem zunächst pfiffig erscheinenden Slogan "Stadt am H2O", der die Lage der Stadt und ihr wissenschaftliches Renommee gleichermaßen betont.

Doch bei der grafischen Umsetzung scheint den Machern ein Malheur passiert zu sein: Das Plakat zeigt die Umrisse des Bodensees, der erstem Anschein nach mit H2O-Molekülen gefüllt ist. Allerdings ähnelt die stilisierte Abbildung nach Ansicht mancher Chemiker eher einem Formaldehyd-Molekül denn einem Wassermolekül.

Auf Internetforen wie "Chemieonline" oder "Scienceblog" wird deshalb seit Tagen geätzt. "Stadt am Formaldehyd" heißt es dort, oder "Wir können alles. Außer Chemie". Die meisten Plakate sind inzwischen überklebt worden. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3196)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Bei Dauerschmerz leidet auch das Gedächtnis

Wird der Geist träger, geht das zulasten von Lebensqualität und Unabhängigkeit. Eine US-Studie hat den Einfluss anhaltender Schmerzen auf Kognition und Demenzrisiko untersucht. mehr »

Bei der Gründung eines Ärztezentrums kann es zugehen wie bei "Dallas"

Neid und Missgunst haben schon manche Versuche torpediert, in der Provinz ein Ärztezentrum zu etablieren. Ärzte in Schleswig-Holstein berichten, wie man verhindert, dass Kirchturmdenken siegt. mehr »

Macht Kaffee impotent?

Kaffee werden günstige Effekte auf die Gesundheit nachgesagt. Eine Studie hat untersucht, was das belebende Getränk für Männer – und besonders deren Potenz – bedeutet. mehr »