Ärzte Zeitung, 01.09.2009

Fundsache

"Wir können alles - außer Chemie"

Eine offenbar missglückte Plakatkampagne der Stadt Konstanz sorgt derzeit für Spott und Häme. Die Universitätsstadt am Bodensee wirbt mit dem zunächst pfiffig erscheinenden Slogan "Stadt am H2O", der die Lage der Stadt und ihr wissenschaftliches Renommee gleichermaßen betont.

Doch bei der grafischen Umsetzung scheint den Machern ein Malheur passiert zu sein: Das Plakat zeigt die Umrisse des Bodensees, der erstem Anschein nach mit H2O-Molekülen gefüllt ist. Allerdings ähnelt die stilisierte Abbildung nach Ansicht mancher Chemiker eher einem Formaldehyd-Molekül denn einem Wassermolekül.

Auf Internetforen wie "Chemieonline" oder "Scienceblog" wird deshalb seit Tagen geätzt. "Stadt am Formaldehyd" heißt es dort, oder "Wir können alles. Außer Chemie". Die meisten Plakate sind inzwischen überklebt worden. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3204)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Vom Chefarzt zum Hausarzt-Assistenten

Selten dürfte es sein, wenn nicht einmalig: Dr. Roger Kuhn hat seinen Chefarztposten im Krankenhaus aufgegeben, um in einer Hausarztpraxis zu arbeiten – als Assistent. mehr »

Keine Notdienstpflicht für ermächtigte Krankenhausärzte

Muss ein ermächtigter Klinikarzt auch KV-Notdienst leisten? Nein, hat das Bundessozialgericht jetzt entschieden. mehr »

Wenn die Depressions-App zweimal klingelt

Smartphone-Apps könnten helfen, eine beginnende Depression oder ein hohes Suizidrisiko aufzuspüren. Lernfähige Algorithmen könnten ein verändertes Nutzerverhalten erkennen – und notfalls Alarm schlagen. mehr »