Ärzte Zeitung, 04.09.2009

Fundsache

Kurzer Traum vom Wohnmobil

Als ehrlicher Finder hat sich ein Mann aus der nordfranzösischen Stadt Lille gezeigt: In einer Mülltonne eines Baumarktes fand er eine Metallkiste, in der rund 100 000 Euro versteckt waren. Laut Online-Ausgabe der französischen Zeitung "La Voix du Nord" gehörte die Kiste einem alten Ehepaar.

Als der Mann und die Frau in ein Altenheim zogen, verschenkte die Tochter die Habseligkeiten ihrer Eltern inklusive der Box. Der neue Besitzer fand wohl keinen Gefallen an der Metallkiste und entsorgte sie ungeöffnet im Abfalleimer.

Der ehrliche Finder fand in der Kiste neben dem Geld auch einen Umschlag mit Namen und Adresse der früheren Besitzer. Im ersten Moment habe er schon überlegt, sich seinen Traum von einem Wohnmobil zu erfüllen, gibt er zu. Doch dann war die Entscheidung klar, das Geld zurückzugeben. Ob er einen Finderlohn bekam, ist unbekannt. (dpa/bee)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3198)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Diese Akuttherapie lässt Hypertoniker Berge erklimmen

Wenn Hypertoniker in großen Höhen kraxeln, steigt ihr Blutdruck viel stärker an als bei ähnlicher Belastung auf tieferem Niveau. Eine Akuttherapie kann dagegen helfen, berichten Ärzte. mehr »

Der Trend zur Knieprothese

Bundesweit werden immer mehr künstliche Kniegelenke eingesetzt - zunehmend auch bei Jüngeren. Medizinisch erklärbar sei der Trend nicht, so die Bertelsmann-Stiftung. Die Autoren vermuten finanzielle Gründe dahinter und geben Ärzten Tipps. mehr »

Sieben Forderungen sollen Modelprojekt ARMIN voran bringen

Bereits seit 2014 läuft die Arzneimittelinitiative "ARMIN" in Sachsen und Thüringen. Die Beteiligten des Modellprojekts haben jetzt Bilanz gezogen und sieben Forderungen an die Politik übergeben. mehr »