Ärzte Zeitung, 09.10.2009

Fundsache

Vor dem Flug noch schnell zur Toilette

Die japanische Fluggesellschaft All Nippon Airways (ANA) bittet ihre Passagiere seit Anfang dieses Monats, vor dem Einchecken noch einmal schnell zur Toilette zu gehen. Damit will man Kerosin sparen und die Abgase verringern.

Die Airline argumentiert wie folgt: Passagiere mit leeren Harnblasen sind leichter, das bedeutet ein geringeres Fluggewicht und ergo einen geringeren Treibstoffverbrauch. Aus diesem Grund warten Mitarbeiter der Fluggesellschaft in der Nähe der Boarding Gates, um jene Passagiere, die auf ihren Flug warten, anzuregen, sich doch bitte noch rasch zu erleichtern, bevor sie ihr Flugzeug betreten.

Dadurch hofft man eigenen Angaben zufolge, den Ausstoß von Ruß-Abgasen innerhalb eines Monats um fünf Tonnen zu verringern, berichtet der "Daily Telegraph". Die Testphase dauert einen Monat. Bei Erfolg will man den Feldversuch ausweiten. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3204)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Kinderschutzhotline - Heißer Draht zu Ärzten

Über den Verdacht auf Kindesmissbrauch sprechen, ohne die Schweigepflicht zu verletzen: Das ermöglicht seit 2017 die Medizinische Kinderschutzhotline - eine Zwischenbilanz. mehr »

Hypertonie vor 40. Lebensjahr ist riskant

Junge Erwachsene, die einen erhöhten Blutdruck gemäß den US-amerikanischen Leitlinien von 2017 entwickeln, haben ein signifikant höheres Risiko für kardiovaskuläre Ereignisse als Normotoniker. mehr »

Computervirus legt Klinik lahm

Das bayerische Klinikum Fürstenfeldbruck ist von einem Computervirus lahmgelegt worden. Es hatte sich daher auch von der Integrierten Leitstelle des Landkreises abgemeldet und nur dringende Notfälle aufgenommen. mehr »