Ärzte Zeitung, 10.03.2010

Fundsache

Rote Roben und Schwarze Löcher

"The German Angst" - mit diesem Phänomen musste sich jetzt auch das Bundesverfassungsgericht beschäftigen.

Eine in Zürich wohnende deutsche Staatsangehörige hatte vergeblich versucht, mit einem Eilantrag beim Verwaltungsgericht Köln die Bundesrepublik zu verpflichten, gegen die Versuchsreihen der Europäischen Organisation für kernphysikalische Forschung (CERN) in Genf einzuschreiten.

Dort können sogenannte Miniatur-Schwarze-Löcher erzeugt werden. Die Beschwerdeführerin befürchtet, damit könne die Erde zerstört werden. Die 2. Kammer des Zweiten Senats nahm die Verfassungsbeschwerde nicht zur Entscheidung an.

Für die Roten Roben fehlte ein schlüssiger Vortrag, dass der von ihr befürchtete Schaden eintreten werde. Es genüge nicht, Warnungen auf ein generelles Misstrauen gegenüber physikalischen Gesetzen zu stützen. (HL)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3203)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Debakel für ASS

Acetylsalicylsäure schützt Ältere nicht vor Herz-Kreislauferkrankungen - im Gegenteil: Ihr Sterberisiko ist erhöht. Mit diesem Ergebnis überrascht die ASPREE-Studie. mehr »

Einige Frauen sind besonders dufte

Für Männer-Nasen riechen einige Frauen besser als andere. Das hängt mit der Fortpflanzung zusammen, berichten Forscher aus der Schweiz. mehr »

Mysterium Blasenschmerz-Syndrom

Bis zu 60 Mal am Tag auf die Toilette: Die interstitielle Zystitis, auch Blasenschmerz-Syndrom genannt, ist wenig bekannt. Die deutschen Urologen haben nun erstmals Empfehlungen zur Diagnostik und Therapie herausgebracht. mehr »