Ärzte Zeitung, 24.03.2010

Fundsache

Internet-Auktion um Flaschengeist

In einem Internet-Auktionshaus sind zwei Flaschengeister versteigert worden - für umgerechnet 1450 Euro! Die Neuseeländerin Avie Woodbury hatte das ungewöhnliche Angebot ins Netz gestellt und die passende Geschichte mitgeliefert: Die Geister wurden von einem Exorzisten in ihrem Haus in Christchurch (!) eingefangen und in zwei mit Weihwasser gefüllte Phiolen gesperrt. Zuvor hätten sie in Woodburys Haus Wasser zum Kochen gebracht und Gegenstände verschoben. 

Wie das Online-Portal TradeMe berichtet, erhielt ein Unternehmen den virtuellen Zuschlag, das Hilfsmittel zur Raucherentwöhnung vertreibt. Wahrscheinlich will die Firma mit den Geistern für ihre Produkte werben. Avie Woodbury ist froh, kann sie doch nun den Exorzisten bezahlen. Der warnte ausdrücklich davor, die Geister aus der Flasche zu lassen - dann gehe der Spuk von vorn los. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3204)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Diese Aspekte schinden den Körper von Astronauten

Die Forschung auf der ISS liefert wichtige Erkenntnisse, ist aber Schwerstarbeit für den Organismus. Was passiert dabei mit dem Körper genau – und wozu das Ganze? mehr »

GBA warnt Spahn vor GKV-Systembruch

Der Versuch von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn, Bewertungsverfahren im Gemeinsamen Bundesausschuss zu umgehen, stößt auf massive Gegenwehr – nicht nur im GBA. mehr »

§219a – Eine Reform und ihr Preis

Nach dem Beschluss im Bundestag, dürfen Ärzte künftig darüber informieren, dass sie Abtreibungen anbieten. Doch glücklich ist mit dem Kompromiss niemand. Auch nicht mit der Studie zu den Folgen einer Abtreibung. mehr »