Fundsache

Internet-Auktion um Flaschengeist

Veröffentlicht: 24.03.2010, 05:00 Uhr

In einem Internet-Auktionshaus sind zwei Flaschengeister versteigert worden - für umgerechnet 1450 Euro! Die Neuseeländerin Avie Woodbury hatte das ungewöhnliche Angebot ins Netz gestellt und die passende Geschichte mitgeliefert: Die Geister wurden von einem Exorzisten in ihrem Haus in Christchurch (!) eingefangen und in zwei mit Weihwasser gefüllte Phiolen gesperrt. Zuvor hätten sie in Woodburys Haus Wasser zum Kochen gebracht und Gegenstände verschoben. 

Wie das Online-Portal TradeMe berichtet, erhielt ein Unternehmen den virtuellen Zuschlag, das Hilfsmittel zur Raucherentwöhnung vertreibt. Wahrscheinlich will die Firma mit den Geistern für ihre Produkte werben. Avie Woodbury ist froh, kann sie doch nun den Exorzisten bezahlen. Der warnte ausdrücklich davor, die Geister aus der Flasche zu lassen - dann gehe der Spuk von vorn los. (Smi)

Mehr zum Thema

Deutschland

Wo es die meisten COVID-19-Fälle in Deutschland gibt

Ganz in Weiß vor dem Trevi-Brunnen

Corona vermiest den Hochzeitsspaß

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Jetzt baut die EU an einer Gesundheitsunion

EU-Resolution

Jetzt baut die EU an einer Gesundheitsunion

Spahn lobt Einsatz von Ärzten in Corona-Pandemie

Ambulanter „Schutzwall“

Spahn lobt Einsatz von Ärzten in Corona-Pandemie

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden