Ärzte Zeitung, 01.07.2011

Fundsache

Sechs Ehen, sechs Blitzschläge

Er ist ein wandelnder Blitzableiter: Der 58-jährige Melvin Roberts aus Seneca im US-Bundesstaat South Carolina ist nach Medienberichten bereits sechs Mal vom Blitz getroffen worden. Zuletzt erwischte es Roberts vor wenigen Tagen, als er im Garten noch schnell seinen Rasenmäher vor einem herannahenden Gewitter in Sicherheit bringen wollte.

Nachbarn entdeckten den Bewusstlosen und brachten ihn ins Krankenhaus. Dort erzählte er dem Regionalsender WYFF4 von seiner "Blitz-Laufbahn", die ihm in den vergangenen Jahren zahlreiche Narben und gesundheitliche Probleme gebracht habe. Der jüngste Blitzschlag habe Blasen an seinen Knöcheln hinterlassen.

Roberts verglich die Blitzschläge mit seinem Familienleben: "Ich war fünf Mal verheiratet, bin fünf Mal vom Blitz getroffen worden." Seine gegenwärtige Ehefrau wolle er allerdings nicht verlassen. Über seine "Anziehungskraft" bei Blitzen äußerte er sich nachdenklich: "Ich sage nicht, dass man Angst davor haben sollte, aber ich muss lernen, es ein wenig zu respektieren." (dpa)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Ausreichend Folsäure schützt Hypertoniker vor Schlaganfall

Bestimmte Hypertoniker sollten auf eine gute Folsäureversorgung achten. Dadurch können sie ihr Schlaganfallrisiko deutlich senken. mehr »

Feinsinnige Geister und Antisemiten

Ein neues Buch beleuchtet die Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin während des Nationalsozialismus. Am Fallbeispiel Emil von Bergmann erkennen Leser, wie zwiegespalten die DGIM-Mitglieder waren. mehr »

Saunieren schützt vor Schlaganfall

Möglicherweise beugt häufiges Saunieren Hirninfarkten vor. In einer finnischen Studie war die Schlaganfallrate bei Saunafans um 60 Prozent reduziert - dafür mussten Saunagänger aber einen Faktor beherzigen. mehr »