Ärzte Zeitung, 08.09.2011

Fundsache

Pizza bald auch auf dem Mond

Ausgerechnet in Zeiten, in denen offiziell über einen zeitweisen Leerstand auf der Internationalen Raumstation nachgedacht wird, gib es erste Pläne, auf dem Mond eine Pizzeria zu eröffnen.

Und zwar von der japanischen Tochtergesellschaft der Fast-Food-Kette Domino's Pizza. Deren Präsident Scott K. Oelkers verlautbart das lunare Leuchtturm-Projekt in einem zweiminütigen Film, in dem er im Astronauten-Look vom Mond aus seine Ansprache an die Erdlinge hält.

Wer das Ganze nur für einen müden Marketing-Gag hält, könnte beim Besuch der Pizza-Website Zweifel hegen. Denn dort sind en Detail alle Baupläne sowie der Materialbedarf der rund vier Milliarden Euro verschlingenden Mond-Pizzeria hinterlegt. (maw)

http://youtu.be/b0DfVyLE3V0 (Ansprache Scott K. Oelkers)
http://moon.dominos.jp/ (Projektbeschreibung)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3198)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Fischkuss bringt Angler fast um

Ein Hobbyfischer zieht eine kleine Seezunge aus dem Wasser. Kurz darauf steht sein Herz still – aber nicht vor lauter Anglerglück, wie Ärzte bald herausfinden. mehr »

CRISPR/Cas-Methode - Zwischen Zauberwerk und Hexenkunst?

Die CRISPR/Cas-Methode könnte hohen therapeutischen Nutzen stiften. Sie lässt aber auch Allmachtsfantasien blühen. Der Ethikrat sieht dies skeptisch und fordert mehr Regulierung. mehr »

Deutsches Gesundheitssystem mit Luft nach oben

Deutschland hat sein Gesundheitssystem seit der Jahrtausendwende verbessert, so eine Studie. Im Vergleich mit anderen Ländern hinkt es aber hinterher – insbesondere bei einer Krankheit. mehr »