Ärzte Zeitung, 06.12.2004

Anis, Zimt und Nelken sorgen für Wohlbefinden

FRANKFURT/MAIN (ddp). Anis, Zimt, Nelken, Kardamom und Koriander in Lebkuchen, Plätzchen, Bratäpfeln, Punsch oder Glühwein sorgen in der Adventszeit für eine weihnachtliche Stimmung. Da auch der Körper auf vielerlei Weise von den positiven Wirkungen der aromatischen Zutaten profitiert, empfiehlt die Verbraucherzentrale Hessen, die Gewürze das ganze Jahr über zu verwenden.

Das ätherische Anisöl wirkt krampflösend in Magen und Darm und ist daher gegen Blähungen hilfreich. Wegen seiner schleimlösenden Wirkung wird es in der Medizin auch als mildes Erkältungsmittel eingesetzt. Kardamom verfeinert den Geschmack, wirkt appetitanregend und fördert die Verdauung. Koriander lindert Magenkrämpfe und hilft gegen Völlegefühl. Zimtöl wirkt antibakteriell, hemmt das Pilzwachstum und fördert die Darmfunktionen, berichtet die Zentrale.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

30 Minuten Bewegung am Tag verhindern jeden 12. Todesfall

Bewegung verlängert das Leben, das bestätigt die bisher größte Studie zum Thema. Und: Bewegung im Alltag reicht dazu schon aus, es muss kein anstrengender Sport sein. mehr »

Merkel beansprucht Führung weiter für sich

Drastische Einbußen, aber immer noch vorn: Die Wähler versetzen der Union einen Kinnhaken. Die große Koalition scheint passé. Auch die Umfrageteilnehmer der "Ärzte Zeitung" hatten bereits im Vorfeld eine neue "GroKo" abgelehnt. mehr »

Impfpflicht löst Masernproblem nicht

Eine Impfpflicht bei Masern würde ungeimpfte Erwachsene als Verursacher nicht erreichen und Skeptiker vor den Kopf stoßen. Ausbrüche sind nur mit mehr Engagement zu verhindern, so RKI-Präsident Prof. Lothar Wieler. mehr »