Ärzte Zeitung, 10.05.2007

BUCHTIPP DES TAGES

Daten-Fundus zu Ergänzungsmitteln

Transparenz auf dem großen Markt der Nahrungsergänzungsmittel schafft jetzt die "NEM-Liste 2007". Sie enthält Angaben zu mehr als 2500 Produkten, die über den pharmazeutischen Großhandel bezogen werden können.

Aufgeführt werden Nährstoffzusammensetzungen, Verzehrempfehlungen, Zutatenverzeichnisse sowie Packungsgrößen und Preisempfehlungen der Hersteller. Gesucht werden kann entweder gezielt nach einem konkreten Nahrungsergänzungsmittel, im indikationsbezogenen Verzeichnis oder im Hersteller-Verzeichnis.

Für Intensiv-Nutzer wird die Liste mit einer CD-ROM (für Windows XP) ergänzt, wofür regelmäßige Aktualisierungen angeboten werden. Im Anhang können Referenzwerte für viele Nährstoffe und Rechtsvorschriften nachgeschlagen werden. Die NEM-Liste gibt es nicht nur als Buch, sondern auch im Internet unter www.nem-liste.de. Dort ist ein kostenloses Testabo verfügbar. (ner)

NEM-Liste 2007, Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft mbH, Stuttgart 2007, 611 Seiten, CD-ROM, 68,00 Euro, ISBN 978-3-8047-2195-1

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Unterwegs mit dem ADAC-Ambulanzjet

Wer auf Auslandsreisen krank wird, der ist froh, wenn schnelle Hilfe naht. Besonders zügig geht das mit einem Ambulanzjet - etwa vom ADAC. mehr »

Ein Besuch auf der Messe "Medicare Taiwan"

Taiwans Medizintechnikunternehmen gelten als Powerhouse - und sie suchen den Schulterschluss mit internationalen Partnern. Die "Medicare Taiwan" ist DER Branchentreff – ein Fachmessebesuch in Taipeh. mehr »

Extra-Vergütung für offene Sprechstunden

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will Ärzte für offene Sprechstunden besser bezahlen. Die zusätzliche Vergütung soll es auch dann geben, wenn Ärzte Termine über die Terminservicestellen annähmen.. mehr »