Ärzte Zeitung, 24.03.2005

Gesundheitspreis - 240 Projekte zur Fettleibigkeit

STUTTGART (mm). 240 Projektteilnehmer, darunter auch Ärzte, haben sich beim erstmalig ausgeschriebenen Wettbewerb "Förderpreis Gesundheit" in Baden-Württemberg angemeldet. Konkret geht es dabei um Ideen, was gegen die zunehmende Fettleibigkeit von Kindern und Jugendlichen getan werden kann.

Dem Sieger, der am 22. Juni bekannt gegeben werden soll, winkt eine Anerkennung in Höhe von 3500 Euro. Die eingereichten Projekte richten sich zumeist an Kinder und Jugendliche, aber auch an Eltern. Handlungsfelder in diesen Projektvorschlägen sind zumeist Ernährung und Bewegung.

Der "Förderpreis Gesundheit" wird von zwei Landesministerien, der Robert-Bosch-Stiftung sowie den Ersatzkassen in Baden-Württemberg mit insgesamt 10 000 Euro unterstützt.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

"Telemedizin ist für uns Landärzte die Zukunft"

Geringes Honorar, hoher Aufwand und auf bestimmte Diagnosen begrenzt – trotzdem setzen einige Ärzte auf die Videosprechstunde. Und das aus vielerlei Gründen. mehr »

Kein Darmkrebs-Screening ab 45 Jahren

Der GBA lehnt die Senkung der Altersgrenzen beim Darmkrebs-Screening ab. Dagegen soll das organisierte Einladungsverfahren zur Früherkennung ab Juli 2019 starten. mehr »

Was 100-Jährige von anderen unterscheidet

100-Jährige sind oft weniger krank als die Jüngeren. Worauf es ankommt, haben Forscher anhand von Daten von AOK-Versicherten herausgefunden. mehr »