Ärzte Zeitung, 29.02.2012

Highlights 1983

"Druckt doch einfach die RVO!"

"Druckt doch einfach die RVO!"

Der wirtschaftliche Erfolg hat eine Kehrseite - für die Qualität.

Ab dem Spätsommer 1983 boomte das Anzeigengeschäft der "Ärzte Zeitung", die Seitenzahl nahm zu: Von ursprünglich 16 Seiten wuchs das Volumen der täglichen Ausgaben auf bis zu 32 Seiten. Wie um Himmels willen sollte das gefüllt werden.

Der - nicht ganz ernst gemeinte Ratschlag von Verleger Klaus Rehnig "Druckt doch einfach die RVO (Reichsversicherungsordnung) - die kennt doch noch kein Arzt" wurde freilich nicht umgesetzt.

Stattdessen wurde die Gesundheitspolitik internationalisiert und regionalisiert, der Kulturteil ausgebaut, täglich gab es eine Seite Fernsehen - und schließlich auch die Autoseite für den Arzt.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Unterwegs mit dem ADAC-Ambulanzjet

Wer auf Auslandsreisen krank wird, der ist froh, wenn schnelle Hilfe naht. Besonders zügig geht das mit einem Ambulanzjet - etwa vom ADAC. mehr »

Ein Besuch auf der Messe "Medicare Taiwan"

Taiwans Medizintechnikunternehmen gelten als Powerhouse - und sie suchen den Schulterschluss mit internationalen Partnern. Die "Medicare Taiwan" ist DER Branchentreff – ein Fachmessebesuch in Taipeh. mehr »

Extra-Vergütung für offene Sprechstunden

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will Ärzte für offene Sprechstunden besser bezahlen. Die zusätzliche Vergütung soll es auch dann geben, wenn Ärzte Termine über die Terminservicestellen annähmen.. mehr »