Ärzte Zeitung, 29.02.2012

Highlights 1983

"Druckt doch einfach die RVO!"

"Druckt doch einfach die RVO!"

Der wirtschaftliche Erfolg hat eine Kehrseite - für die Qualität.

Ab dem Spätsommer 1983 boomte das Anzeigengeschäft der "Ärzte Zeitung", die Seitenzahl nahm zu: Von ursprünglich 16 Seiten wuchs das Volumen der täglichen Ausgaben auf bis zu 32 Seiten. Wie um Himmels willen sollte das gefüllt werden.

Der - nicht ganz ernst gemeinte Ratschlag von Verleger Klaus Rehnig "Druckt doch einfach die RVO (Reichsversicherungsordnung) - die kennt doch noch kein Arzt" wurde freilich nicht umgesetzt.

Stattdessen wurde die Gesundheitspolitik internationalisiert und regionalisiert, der Kulturteil ausgebaut, täglich gab es eine Seite Fernsehen - und schließlich auch die Autoseite für den Arzt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Bei Dauerschmerz leidet auch das Gedächtnis

Wird der Geist träger, geht das zulasten von Lebensqualität und Unabhängigkeit. Eine US-Studie hat den Einfluss anhaltender Schmerzen auf Kognition und Demenzrisiko untersucht. mehr »

Bei der Gründung eines Ärztezentrums kann es zugehen wie bei "Dallas"

Neid und Missgunst haben schon manche Versuche torpediert, in der Provinz ein Ärztezentrum zu etablieren. Ärzte in Schleswig-Holstein berichten, wie man verhindert, dass Kirchturmdenken siegt. mehr »

Macht Kaffee impotent?

Kaffee werden günstige Effekte auf die Gesundheit nachgesagt. Eine Studie hat untersucht, was das belebende Getränk für Männer – und besonders deren Potenz – bedeutet. mehr »