Ärzte Zeitung, 27.07.2012

Highlights 2004

Unglücklicher Versprecher sorgt für dicke Luft

Unglücklicher Versprecher sorgt für dicke Luft

Berlin, im Mai 2004. Die Irritationen um die Einstufung der aktuellen Gesundheitspolitik als "Reichseinheitsmedizin" durch Ärztepräsident Professor Jörg-Dietrich Hoppe scheinen ausgeräumt.

Nachdem sich Hoppe schriftlich bei Gesundheitsministerin Ulla Schmidt entschuldigt hatte, erklärte Schmidts Sprecher: "Damit ist die Geschichte erledigt."

Anlass für die Konfrontation war ein Pressegespräch, bei dem Hoppe versucht hatte, die Folgen der Gesundheitspolitik auf die Versorgungslandschaft zu beschreiben.

Wie schon häufig zuvor hatte Hoppe davor gewarnt, das Gesundheitswesen so weit zu liberalisieren, dass wirtschaftliche Interessen dominieren, und gleichzeitig die Leistungsangebote so zu vereinheitlichen, dass staatliche Direktiven ärztlichen Sachverstand ersetzen.

Statt "Rechtsverordnungsmedizin" bezeichnete Hoppe diese Entwicklung als "Reichseinheitsmedizin". Das hatte die Ministerin empört. Hoppe bedauerte seinen Fehler. Ihm sei ein Versprecher unterlaufen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Drastisch veränderte Mundflora bei Krebs

Beim Plattenepithelkarzinom der Mundhöhle ist die Zusammensetzung des oralen Keimwelt im Vergleich zu Gesunden drastisch verschoben. mehr »

Engagement, das Früchte trägt

Jungen Menschen fehlt es an Gespür für ehrenamtliches Engagement? Ein Vorurteil, wie sich bei der Springer Medizin Gala gezeigt hat. Deutlich wurde auch, dass Engagement für Hilfsbedürftige auch den Sinn für das Politische schärft. mehr »

So wird Insulin für Diabetiker produziert

Hinter den Toren des Industrieparks Höchst bieten sich faszinierende Einblicke in die Welt der Hochleistungs-Biotechnologie: Milliarden von E.coli-Bakterien produzieren hier das für Diabetiker überlebenswichtige Insulin. mehr »