Ärzte Zeitung, 04.06.2012
 

ADAC-Ambulanzdienst versorgt 51.000 Urlauber

MÜNCHEN (maw). Der ADAC verzeichnet für 2011 eine Steigerung der Zahl erkrankter und verletzter Urlauber um 3,5 Prozent im Vergleich zu 2010.

Wie der Automobilclub mitteilt, seien im vergangenen Jahr 51.000 Urlauber von seinem Ambulanzdienst betreut worden. Die meisten Patienten wurden in der Türkei betreut (rund 6500), vor Spanien (6000) und Österreich (5200).

Die Zahl der Rückflüge in ein deutsches Krankenhaus sei mit 4500 Urlaubern gegenüber 2010 konstant geblieben.

Topics
Schlagworte
Reise (2200)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Progesteron-Gel kann Frühgeburt vermeiden

Sinkt der Progesteronspiegel in der Schwangerschaft zu früh, verursacht das wohl eine vorzeitige Wehentätigkeit und Geburt.Einige Frauen schützt eine vaginale Hormonapplikation davor. mehr »

Statine mit antibakterieller Wirkung

Die kardiovaskuläre Prävention mit einem Statin schützt möglicherweise auch vor Staphylococcus-aureus-Bakteriämien. Das hat eine dänische Studie ergeben. mehr »

Das steht in der neuen Hausarzt-Leitlinie Multimorbidität

Die brandneue S3-Leitlinie Multimorbidität stellt den Patienten als "großes Ganzes" in den Mittelpunkt – und gibt Ärzten eine Gesprächsanleitung an die Hand. mehr »