Reisemedizin

Sammeln Sie CME-Punkte - 30 Tage kostenlos mit e.Med
Modul: Dengue-Fieber – Klinik, Epidemiologie, Entomologie, Erregerdiagnostik und Prävention

Weitere Module zu anderen Themen auf der Startseite unserer Sommerakademie
Ärzte Zeitung, 16.03.2005

Für Reisende gibt es eine neue Gesundheits-Hotline

Für Reisende gibt es ab sofort einen neuen Informationsservice über Gesundheitsthemen.

Dabei kooperieren der Deutsche Reisebüro und Reiseveranstalter Verband (DRV), das Hamburger Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin und der Informationsdienstleister TIP aus München, wie auf der Internationalen Tourismus-Börse in Berlin mitgeteilt wurde.

Der medizinische Auskunftsdienst ist unter der Nummer 09 00 / 12 34 999 zu erreichen und kostet 1,80 Euro pro Minute. Über die Hotline sollen Reisende und Reiseunternehmen schnellstmöglich und wissenschaftlich fundiert informiert werden, sagte DRV-Präsident Klaus Laepple. Dabei gehe es um die Bewertung aktueller gesundheitsbezogener und reiserelevanter Geschehnisse in aller Welt. (ddp)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Zufallsbefunde – Wer sucht, der findet

Bei der bildgebenden Diagnostik kann es vorkommen, dass unerwartet ein Befund jenseits des eigentlichen Anlasses auftaucht. Das sollte man den Patienten klarmachen – vorher. mehr »

Alternativszenario voller Sprengkraft

Bei einem Modellprojekt in Baden-Württemberg ist die sektorenübergreifende Versorgung durchgespielt worden. Der Abschlussbericht enthält Empfehlungen, die es in sich haben - und das Konfliktpotenzial deutlich machen. mehr »

Streit um "Strafgebühr" im Krankenhaus

KBV-Chef Gassen fordert für Patienten, die mit Bagatellerkrankungen in die Notfallambulanz der Kliniken kommen, eine Gebühr. Das hält die DKG für "schlicht falsch". Die Linke mutmaßt: "Notaufnahmen nur für Reiche"? mehr »