Ärzte Zeitung, 09.12.2009

Eine Schule auch für schwierige Fälle

BONN (eb). Sie hat eine besondere Konzeption und ist nicht an die Versetzungs- und Anmeldevorschriften der öffentlichen Schulen gebunden: Die HEBO-Privatschule ist eine staatlich anerkannte höhere Ergänzungsschule in Nordrhein-Westfalen.

In jeder der laufenden Jahrgangsstufen 5 bis 13 können Schüler auch während des laufenden Schuljahres aufgenommen werden. In der Einrichtung, die ein Ganztageskonzept hat, sind Abitur, Mittlere Reife und Hauptschulabschlüsse möglich.

Die Schüler werden in kleinen Klassen individuell gefördert, Lernrückstände werden im Förderunterricht aufgearbeitet.

www.hebo-privatschule.de

Topics
Schlagworte
Schule (682)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Wenn Einsamkeit krank macht

Ein Alterspsychotherapeut warnt: Ältere Männer sind besonders häufig suizidgefährdet. Einsamkeit ist ein Grund dafür. mehr »

Diabetes-Experten sind besorgt

Schon bald könnten mehr Lebensmittel "schlechten Zucker" enthalten. Für die Industrie wird der Einsatz von Isoglukose profitabler. mehr »

PKV bekennt sich zur Innovationsoffenheit

Wird es mit der neuen GOÄ erschwert, Privatpatienten neue Leistungen anzubieten? Vom PKV-Verband kommt dazu ein klares Dementi. mehr »