Ärzte Zeitung, 20.06.2008

DKG begrüßt Hilfspaket der Bundesregierung

BERLIN (ble). Die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) hat die Pläne von Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt (SPD) für ein finanzielles Hilfspaket für die 2100 Krankenhäuser begrüßt.

Die Politik erkenne den "dringenden Handlungsbedarf", so DKG-Hauptgeschäftsführer Georg Baum. Am Donnerstag hatte Schmidt ein Programm zur Finanzierung von 21 000 zusätzlichen Pflegekräften angekündigt.

Außerdem sollen die Kassen den Kliniken in diesem Jahr mit bis zu 1,5 Milliarden Euro unter die Arme greifen, um Mehrbelastungen durch die jüngsten Tariferhöhungen und andere Kostensteigerungen teilweise auszugleichen. Baum: "Allein können die Krankenhäuser die Mehrkosten aus den Tariflohnsteigerungen, der Mehrwertsteuererhöhung sowie den Sachkostensteigerungen nicht tragen."

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Drastisch veränderte Mundflora bei Krebs

Beim Plattenepithelkarzinom der Mundhöhle ist die Zusammensetzung des oralen Keimwelt im Vergleich zu Gesunden drastisch verschoben. mehr »

Engagement, das Früchte trägt

Jungen Menschen fehlt es an Gespür für ehrenamtliches Engagement? Ein Vorurteil, wie sich bei der Springer Medizin Gala gezeigt hat. Deutlich wurde auch, dass Engagement für Hilfsbedürftige auch den Sinn für das Politische schärft. mehr »

So wird Insulin für Diabetiker produziert

Hinter den Toren des Industrieparks Höchst bieten sich faszinierende Einblicke in die Welt der Hochleistungs-Biotechnologie: Milliarden von E.coli-Bakterien produzieren hier das für Diabetiker überlebenswichtige Insulin. mehr »