Ärzte Zeitung, 04.09.2008

Schmidt gegen Bedarfsplanung

RODGAU (ble). Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt (SPD) hat sich für ein Ende der bisherigen Bedarfsplanung ausgesprochen.

In einer Veranstaltung im hessischen Rodgau schlug sie als Alternative ein regionales Zulassungsverfahren unter Einbeziehung der Kommunen vor.

Allerdings äußerte sich die Ministerin nicht zu einem möglichen Zeitpunkt für einen Umstieg. Schmidt informierte sich in Rodgau über Pläne von Medizinern der Region für ein "Medizinisches Kompetenz-Zentrum".

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text