Ärzte Zeitung, 16.09.2008

EU-Studie: Essen aus Genpflanzen ist sicher

BRÜSSEL (fst). Eine Studie der Gemeinsamen Forschungsstelle der EU-Kommission (Joint Research Centre) sieht keine Hinweise für gesundheitliche Beeinträchtigungen durch Lebensmitteln aus gentechnisch veränderten Pflanzen.

Die Wissenschaftler haben sich vor allem mit bereits zugelassenen GVO-Produkten beschäftigt. Bisher seien keine negative gesundheitliche Effekte bekannt geworden. Auch Allergien, die auf GVO-Produkte zurückgeführt werden können, seien nicht aufgetreten, berichtet das Internet-Portal Transgen. Allerdings wisse man noch wenig über langfristige gesundheitliche Effekte. Das gelte aber für alle Lebensmittel.

Topics
Schlagworte
Politik & Gesellschaft (79221)
Krankheiten
Allergien (3232)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Der kleine Unterschied ist größer als gedacht

Krankheiten verlaufen bei Männern und Frauen unterschiedlich, das ist bekannt. Die Gendermedizin deckt immer mehr die geschlechtsspezifischen Besonderheiten auf. mehr »

Prä-Op-Labor - Kein Einfluss auf den Bonus

Mit der Laborreform hat sich der Blick verstärkt auf das Prä-Op-Labor gerichtet. Das soll nicht auf die Laborkosten angerechnet werden. mehr »

So sieht die Gesundheitsversorgung in den 32 WM-Ländern aus

Bei der Fußball-WM in Russland sind die teilnehmenden Nationen mit hochkarätigen medizinischen Betreuerstäben am Start. Doch wie sieht es mit der Gesundheitsversorgung in der Heimat aus? mehr »