Ärzte Zeitung, 23.03.2009

NRW-CDU für Korrektur der Honorarreform

Düsseldorf (iss). Die nordrhein-westfälische CDU fordert eine Korrektur der Vergütungsreform, um Benachteiligung der Ärzte im Land zu beenden. Die CDU-Landtagsfraktion dankte im Landtag den Ärzten für aufopferungsvolle Arbeit, qualifizierte Patientenversorgung und zuverlässige Gesetzes- und Vertragstreue. "Wer sich so für die Patienten einsetzt, der hat diese Honorarreform nicht verdient", sagte der stellvertretende Fraktionschef Rudolf Henke

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Welche Reformen sind dringend notwendig?

Bürgerversicherung, Regressrisiko, GOÄ: Unsere Leser haben abgestimmt, welche Themen in der Gesundheitspolitik die nächste Bundesregierung unbedingt anpacken sollte. mehr »

Patienten sollen für Infos zahlen

Patienten und Angehörige sind bei beratungsintensiven Erkrankungen häufig hilflos. Viele Akteure versuchen, neutrale Angebote im Internet bereitzustellen. Ein Biologe will nun Beteiligte auf einer Plattform zusammenführen. mehr »