Ihre Meinung ist gefragt: Machen Sie bei unserer Online-Umfrage mit!

Ärzte Zeitung, 09.04.2009

Hessen erhöht Investitionen für Hochschulen

WIESBADEN (ine). Der Haushalt der hessischen Landesregierung für das Jahr 2009 sieht eine Erhöhung des Hochschulbudgets von 1,29 Milliarden Euro um 119,2 Millionen Euro auf 1,41 Milliarden Euro vor.

Investieren will die Regierung um Ministerpräsident Roland Koch (CDU) auch in die GoetheUniversität in Frankfurt/Main. Unter anderem wird das Exzellenzcluster "European Cardiovascular Science Center" für den Fachbereich Medizin mit 27 Millionen Euro in den Haushalt aufgenommen, teilt das Finanzministerium in Wiesbaden mit.

Durch das Sonderinvestitionsprogramm von Bund und Land fließen zudem mehr als 500 Millionen Euro den Hochschulen und Forschungseinrichtungen zu. 600 000 Euro zusätzlich stehen in Hessen zur flächendeckenden Erfassung der Sprachfähigkeiten von Kindern und zur Früherkennung im Rahmen der Kindervorsorgeuntersuchungen zur Verfügung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Was schützt wirklich vor der prallen Sonne?

Auch beim Sonnenschutz setzen immer mehr Menschen auf Naturprodukte. Forscher haben die Schutzwirkung von Samen und Ölen untersucht - mit zwiegespaltenem Ergebnis. mehr »

"Abwarten und Teetrinken geht nicht mehr"

Unser London-Korrespondent Arndt Striegler beobachtet die Brexit-Verhandlungen hautnah - und ist verwundert über die May-Regierung, während die Ärzte immer mehr in Panik verfallen. mehr »

Pflege bleibt Problembereich

Der Abrechnungsbetrug im Gesundheitswesen ist 2016 drastisch zurückgegangen. Die erweiterten Kontrolloptionen der Leistungsträger müssen aber erst noch Wirkung zeigen. mehr »