Berufspolitik

Hessen erhöht Investitionen für Hochschulen

Veröffentlicht:

WIESBADEN (ine). Der Haushalt der hessischen Landesregierung für das Jahr 2009 sieht eine Erhöhung des Hochschulbudgets von 1,29 Milliarden Euro um 119,2 Millionen Euro auf 1,41 Milliarden Euro vor.

Investieren will die Regierung um Ministerpräsident Roland Koch (CDU) auch in die GoetheUniversität in Frankfurt/Main. Unter anderem wird das Exzellenzcluster "European Cardiovascular Science Center" für den Fachbereich Medizin mit 27 Millionen Euro in den Haushalt aufgenommen, teilt das Finanzministerium in Wiesbaden mit.

Durch das Sonderinvestitionsprogramm von Bund und Land fließen zudem mehr als 500 Millionen Euro den Hochschulen und Forschungseinrichtungen zu. 600 000 Euro zusätzlich stehen in Hessen zur flächendeckenden Erfassung der Sprachfähigkeiten von Kindern und zur Früherkennung im Rahmen der Kindervorsorgeuntersuchungen zur Verfügung.

Mehr zum Thema

Corona-Lage

Spahn geht Impfverweigerer hart an

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Die Coronakrise hat den Pflegekräften an der Charité zugesetzt. Um sie zu unterstützen, gehören inzwischen zehn Psychologen zum Team. Sorgen können dadurch unkompliziert in den Pausen angesprochen werden.

© Alexander Raths / stock.adobe.com

Supervision an der Kaffeetasse

Wie die Charité ihren COVID-Kräften Beistand leistet

Diagnose Krebs

© Marco2811 / stock.adobe.com

Regionale Prävalenz

So häufig kommt Krebs in den einzelnen Städten und Landkreisen vor